9. Juli 2019

Der neue Großeigentümer Lars Windhorst kündigt einen schnellen Fortschritt der Umbauarbeiten an. Für die anstehenden Aufgaben wurde Carsten Grauel als Beauftragter des Investors eingesetzt.

Carsten Grauel ist Geschäftsführer der Civitas Property Group, der auch die Anteile im Ihme-Zentrum gehören. Internationale Projekte und auch der Bau des Kanzleramtes in Berlin gehörten zu Grauels Bauvorhaben an denen er als Projektentwickler beteiligt war.

Windhorst würde vor Ideen sprühen und am Ihme-Zentrum läge ihm persönlich einiges, so Grauel. Derzeit würden Ideen gesammelt und langes Zaudern läge ihm nicht.

Der ursprünglich geplante Durchgang durch das Ihme-Zentrum wird nicht durchgeführt. Das wäre zu kompliziert und die Zustimmung aller Einzeleigentümer wäre erforderlich. Dagegen wird der Umbau des verwinkelten Rad-/Gehweges zur Ida-Arenhold-Brücke weiter verfolgt. An der Seite zur Limmerstraße soll es Handel geben.

Derzeit ist noch alles im Fluss. Ende August soll das Konzept für die Zukunft der Gewerbeetagen stehen, sagt Grauel.

Quelle: >> HAZ (Abonnenten)

öl/09.07.2019/11.07.2019; 08:30

Kommentare

  1. „Der ursprünglich geplante Durchgang durch das Ihme-Zentrum wird nicht durchgeführt“: Dieser Satz ist nicht falsch, kann aber zu Verwirrung führen. Denn der Umbau des derzeit verwinkelten Rad/Gehwegs zur Ida-Arenhold-Brücke soll natürlich weiter verfolgt werden. Neu ist, dass der Durchbruch mit einer Mall zwischen Küchengartenplatz und Ihme nicht mehr verfolgt wird. Soviel nur zur Klarstellung.
    CvMed/HAz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.