22. Januar 2020

Frühstück für Trauernde an jedem vierten Sonntag im Monat

Johanniter bieten Unterstützung und Verständnis in Hannover-Linden

Hannover. Immer noch ist sie ein Tabuthema: Die Trauer um einen geliebten Menschen. Betroffene kann das zusätzlich belasten, ein Gefühl der Einsamkeit oder Sprachlosigkeit hervorrufen. Beim Frühstück für Trauernde im Johanniter-Zentrum in Hannover-Linden darf alles einmal und immer wieder herausgelassen werden. Die Gruppe geht dabei vertraulich miteinander um und bewertet nicht, was gesagt wird. „Wir bieten einen Schutzraum. Hier können sich die Teilnehmer in ihrer Trauer verstehen und akzeptieren lernen“, so Trauerbegleiterin Susanne Schröder, die das Angebot organisiert.

Das Frühstück findet monatlich statt, zum ersten Mal am 26. Januar von 10 bis 12 Uhr, in den Räumen des Ambulanten Hospizdienstes der Johanniter: Gartenallee 25, 30449 Hannover. Die Organisatoren bitten Interessierte, sich vorher anzumelden. Zusätzlich startet im März eine neue Trauergruppe.

Die Termine im Überblick

Jeden vierten Sonntag im Monat von 10 bis 12 Uhr:

26. Januar 2020, 23. Februar 2020, 29. März 2020, 26. April 2020, 24. Mai 2020, 28. Juni2020, 30. August 2020, 27. September 2020, 25. Oktober 2020, 29. November 2020, im Dezember nach Bedarf und Absprache

Nähere Informationen und Anmeldung:

Susanne Schröder, Trauerbegleiterin
Tel.: 0511-6550570 | Mail: susanne.schröder@johanniter.de

Quelle: PM der Johanniter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.