22. Februar 2018

Das Hauptthema des nächsten Treffens:

Dieselabgase – müssen wir uns Sorgen machen?

In vielen deutschen Städten können die EU-Grenzwerte für Luftschadstoffe, insbesondere Stickstoffdioxid (NO2), nicht eingehalten werden. Es drohen einschneidende Maßnahmen bis hin zu Fahrverboten. Doch wie relevant ist der EU-Grenzwert für die Gesundheit der Bevölkerung tatsächlich?

Außerdem:
* Ergebnisse des Faktenchecks zur Ausstellung “Gradwanderung”: wie ein Auto mit platten Reifen
* Meeresspiegelanstieg: Alarmmeldungen und die Fakten * Die Südseeinseln werden größer und gehen doch nicht unter – überraschend offener Artikel im aktuellen Spiegel

Beim letzten Mal behandelten wir das folgende Thema:
Ausstellung „Gradwanderung“ in der VHS Hannover – direkt vor Ort

Bei einer kritischen Führung durch die Ausstellung am 25.01.2018 gab es eine erfreulich hohe Beteiligung.
Mehr  >> http://www.klimakontroverse.de/#22.02.2018

 

Haben Sie Fragen zum Klima oder der Energiewende? Wir antworten gerne.

Leichte Verständlichkeit und die offene Diskussion unterschiedlicher Ansichten stehen im Vordergrund und sollen ein Markenzeichen dieser Initiative sein.

Do, 22. Februar, 19:00, Freizeitheim Linden, Windheimstr. 4, 30451 Hannover

>> http://www.klimakontroverse.de/
Kontakt: Achim Fahnenschild
>> info@KlimaKontroverse.de

 

20.02.2018

 

 

Kommentare

  1. Wieso heißt es eigentlich immer DEUTSCHE Städte, hallo, wir sind 1% der Weltbevölkerung, wo geht der Klimakill ab? Welche Städte stehen für Smog? Athen, Rom, London, Shanghai…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.