13. August 2019

Pressemeldung

Limmerstraßenfest in diesem Jahr mit neuem Konzept

Fenster auf, Bänke raus! ist das Motto des diesjährigen Straßenfestes entlang der belebten und beliebten Einkaufsstraße in Linden Nord. Am Samstag den 14. September bringt die Standortgemeinschaft Aktion Limmerstraße e. V. die Vielfalt Lindens vor die Tür. Von 12 bis 20 Uhr können Anwohner*innen und Besucher*innen musikalische, sportliche, kulturelle und gemeinschaftliche Erlebnisse vom Küchengarten bis zum Freizeitheim genießen.

Streettennis, Capoiera, Kinderspaß, Nachbarschaftstische, Drag Queens, Lesungen, Akrobatik, Karaoke und viele, viele kleine Erlebnisangebote bereichern das Fest. Natürlich ist auch in 2019 großartige Musik dabei. Auf drei Bühnen erwartet Besucher*innen ein vielfältiges Live-Musik Programm. Platz für Alle bietet die lange Straße, die an diesem Tag auch für den Bahnverkehr gesperrt ist, genug. Ansässiger Handel und Gastronomie sind ebenfalls mit dabei und laden mit Verkaufsständen, Tombola und Co. zum Schlendern, Kennenlernen und Schnökern ein.

In diesem Jahr wird wieder ehrenamtlich organisiert. Vereine, Initiativen, Anwohner*innen, Kulturveranstalter*innen, Geschafte und Gastronomie bundeln Ideen und Engagement um das Fest gemeinsam auf die Beine zu stellen. Qualität für Alle ist die eigene Zielvorgabe und meint Freiräume für die unterschiedlichen Interessengruppen zu schaffen und die Straße nicht mit zu lauten Angeboten zu überladen.

Die Initiativen Palettengarten, Transition Town und Green up Limmerstraße zeigen über den 14.9. hinaus was Lindener*innen für ihren Stadtteil tun. Anwohner*innen sind zu einem Picknick vor der Haustür eingeladen, Gäste sind willkommen Linden Nord jenseits des Limmerns kennenzulernen. Ein Besuch lohnt sich immer, denn die Lindener Gastgeber*innen haben noch einige Überraschungen in petto.

Programm Eliseneck-Bühne
Ort: Pfarrlandstr. / Ecke Limmerstraße

14:00 Uhr: Nikonomic
15:00 Uhr: Ruby schreibt Zeugs (Lesung)
15:30 Uhr: UrSolar
16:15 Uhr: Circ-O (Varieté/Akrobatik)
16:45 Uhr: Tycho
17:45 Uhr: Aline (Luftgitarren-Weltmeisterin)
18:00 Uhr: Motorblock
19:00 Uhr: großes Finale mit allen Künstlern
Moderation: Johannes von Borstel

>> facebook.com/limmerstrassenfest

Aktion Limmerstraße e. V.

13.08.2019


Kommentare

  1. Money, Money, Money…. Nun ist es auch beim Limmerstraßenfest so weit: Es regiert nur noch der Kommerz. Wen wundert’s, wenn die Organisatoren selbst Gewerbetreibende/ Vorsitzende von Gewerbeverbänden sind und nur noch den eigenen Profit im Blick haben. Um Bürgernähe geht es hier nicht mehr. Während früher einfache Bürger/innen, Rentner/innen und Hobbykünstler/innen mit ihren kleinen Ständen das Limmerstrassenfest belebten, ihre Bastelarbeiten gerade eben kostendeckend bei ca. 100€ Tageseinnahmen verkaufen konnten und davon 50€ in die Vereinskasse spendeten, gibt es jetzt nur noch gewerbliche Stände mit einer Standgebühr von 120€ aufwärts. So werden die Hobbyverkäufern/innen und Bastlern/innen endgültig vertrieben, also genau die Anwohner Lindens, für die das Fest doch eigentlich sein sollte. Statt selbst beteiligt zu werden, dürfen die Anwohner nur den Lärm, den Müll, das Zugeparktwerden der Straßen durch Touristen hinnehmen – und sie dürfen selbstverständlich möglichst viel Geld ausgeben, das den Gewerbetreibenden zugute kommt. Dies ist kein Stadtteilfest mehr., es ist einfach nur Money, Money, Money.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.