5. Juli 2019

Pressemeldung

Polizei: Radler bei Unfall schwer verletzt

  Hannover (ots) – Bei einem Verkehrsunfall ist am Donnerstagnachmittag, 04.07.2019, ein 40 Jahre alter Mann schwer verletzt worden. Er ist an der Vahrenwalder Straße, Kreuzung Industrieweg, in Nordstadt gestürzt.

   Nach derzeitigem Ermittlungsstand des Verkehrsunfalldienstes Hannover war ein 22 Jahre alter Mann gegen 17:00 Uhr mit einem Opel Zafira auf der Vahrenwalder Straße stadteinwärts unterwegs. An der Kreuzung zum Industrieweg bog er nach rechts in selbigen ab und brachte sein Auto zum Stehen, da sich der 40-jährige Radfahrer aus gleicher Richtung näherte und vorfahrtsberechtigt geradeaus fahren wollte. Er umfuhr mit dem Zweirad der Marke Favoriet Singlespeed den Wagen und kam dann mutmaßlich aufgrund seiner Geschwindigkeit zu Fall. Eine Berührung zwischen dem Auto und dem Radler hat es nach derzeitigen Erkenntnissen nicht gegeben. Infolge des Sturzes wurde der Radler schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik.

   Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 200 Euro.

Polizeidirektion Hannover

05.07.2019


Kommentare

  1. Erstmal gute Besserung!
    Komisch dass die Stadt auf einmal ein einsehen hat und nun doch die Ampelschaltung abändern will!
    Eigentlich sollte man die Stadt dafür mal wegen „Gefährdung des Straßenverkehrs“ aufgrund von Unterlassung verklagen… Den hätte sie die Schaltung nach dem Unfall mit Todesfolge geändert, wäre dieser Unfall nicht passiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.