15. September 2021

Pressemeldung

Polizei: Zeugenaufruf: 44-Jähriger von mehreren Tätern am Waterlooplatz überfallen und ausgeraubt

Hannover (ots) – In der Straße „Am Waterlooplatz“ in Hannover ist am Dienstagabend, 14.09.2021, ein 44 Jahre alter Mann von mehreren Tätern überfallen und zu Boden gedrückt worden. Gleichzeitig stahlen die Räuber das Handy sowie die Geldbörse des Mannes. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.

Gesucht werden insbesondere zwei Personen, die kurz vor der Tat mit einem Pkw wegfuhren.

Nach ersten Erkenntnissen des Polizeikommissariats Hannover-Limmer war der 44-Jährige am Dienstagabend gegen 21:00 Uhr zu Fuß im Bereich „Am Waterlooplatz“ in Richtung Schützenplatz unterwegs. Kurz vor der Tat bemerkte der Mann eine vierköpfige Personengruppe, die wortlos an ihm vorbeilief.

Plötzlich wurde der 44-Jährige von hinten geschubst und getreten, so dass er in der Folge stürzte. Während er auf den Boden gedrückt wurde, durchsuchten der oder die Täter die Kleidung des Mannes und entnahmen sowohl ein Mobiltelefon als auch eine Geldbörse. Nachdem die Täter die Gegenstände in ihren Besitz gebracht hatten, ergriffen sie die Flucht. Zudem ließen sie einen mitgeführten Trolley des Mannes mitgehen. Diesen fand der 44-Jährige später wieder. Der Mann wurde bei dem Raub leicht verletzt.

Aufgrund des Tatablaufs konnte der 44-Jährige keine Beschreibung der Täter geben. Es ist nach derzeitigem Ermittlungsstand davon auszugehen, dass es sich bei den Räubern womöglich um Personen aus der vierköpfigen Gruppe handelt, die an ihm zuvor vorbeigelaufen ist. Diese waren laut Angaben des Mannes schwarz, trugen Afro-Frisuren und waren dunkel gekleidet. Er schätzt die Personen zudem auf etwa 20 Jahre. Zum Zeitpunkt des Aufeinandertreffens waren die Gesichter der vier Männer mit Schals verdeckt.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und/oder Hinweise dazu geben können. Gesucht werden insbesondere eine Frau und ein Mann, die kurz vor der Tat vor dem 44-Jährigen und dann in der Straße „Am Waterlooplatz“ in ein Auto stiegen und wegfuhren. Die beiden, aber auch weitere Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Hannover-Limmer unter der Telefonnummer 0511 109-3920 zu melden. /ram, ms

Polizeidirektion Hannover

15.09.2021

Kommentare

  1. Die nächtliche Sicherheitssituation hier ist unter aller Sau. Raubüberfälle, Gewalttaten mit Messern, Vergewaltigungen. Und, ich sage es offen: Fast immer von Migranten. Die eigentlich dankbar für die Gastfreundschaft sein sollten.

    Vor 10 Jahren konnte ich noch (ruhig und ohne Müllnachlässe) Nächte draußen verbringen. Inzwischen ist mir das zu unsicher. Sobald die letzten vertrauenswürdigen Leute abends aus dem Park verschwinden, gehe auch ich. So weit sind wir schon, und es hat alles mit nichts zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.