6. Oktober 2019

Pressemeldung

Polizei: Alkoholisierter E-Scooter-Fahrer verursacht Unfall

   Hannover (ots) – Am frühen Sonntagmorgen, 06.10.2019, kurz nach 06:00 Uhr, hat ein 25-Jähriger mit einem E-Scooter auf der Celler Straße (Stadtteil Mitte) einen Verkehrsunfall verursacht. Beim Zusammenstoß mit einem Seat Altea ist er leicht verletzt worden.

   Nach bisherigen Erkenntnissen war der 25-jährige Laatzener auf dem Elektro-Scooter im Bereich der Brüderstraße unterwegs. Im weiteren Verlauf fuhr er bei roter Ampel über die Fußgängerfurt der Celler Straße in Richtung Nikolaistraße. Einen von rechts kommenden Seat Altea eines 39-Jährigen hatte er beim Überqueren der Straße offenbar übersehen, sodass es zur Kollision kam. Beim Unfall wurde der 25-Jährige leicht verletzt. Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Mitte, die den Zusammenstoß aus einiger Entfernung beobachtet hatten, stellten bei der anschließenden Aufnahme fest, dass der Laatzener erheblich alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,5 Promille.

   Der Mann musste anschließend mit zur Dienststelle und dort eine Blutprobe abgeben. Gegen ihn ermittelt die Polizei nun wegen einer Straßenverkehrsgefährdung. /has

  Hinweise zum Umgang mit E-Scootern finden Sie hier: >> https://www.pd-h.polizei-nds.de/praevention/verkehrsunfallpraevention/e-scooter-113855.html

Polizeidirektion Hannover

06.10.2019


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.