31. August 2021

Pressemeldung

Polizei: Linden-Mitte: Auto erfasst Radfahrerin und überschlägt sich – zwei Verletzte

Hannover (ots) – Im hannoverschen Stadtteil Linden-Mitte hat am Dienstag, 31.08.2021, ein Autofahrer mit seinem Auto eine Radfahrerin erfasst. In der Folge verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto rammte Verkehrszeichen und kippte auf die Seite. Sowohl die Radfahrerin als auch der Autofahrer wurden verletzt und kamen in Krankenhäuser.

Nach ersten Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes war ein 66 Jahre alter Autofahrer am Dienstag gegen 10:15 Uhr aus Richtung Fössestraße kommend auf der Nieschlagstraße unterwegs. Beim Versuch eine Radfahrerin zu überholen, erfasste der Senior die Frau mit seinem Wagen. Die Radfahrerin wurde zu Boden geschleudert und leicht verletzt.

Nach dem Zusammenstoß verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der BMW 320i rammte in der Folge ein Verkehrszeichen, an dem Fahrräder angeschlossen waren. Durch die Wucht des Aufpralls kippte das Fahrzeug auf die Seite und kam in dieser Position zum Stillstand. Der 66-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen.

Ersthelfer kümmerten sich um die beiden Verletzten, bis der Rettungsdienst eintraf. Beide Beteiligten kamen zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Die Polizei beziffert den entstandenen Sachschaden mit rund 5.000 Euro. Aufgrund des Unfalls kam es in dem Bereich zeitweilig zu Behinderungen. /ram, ms

Polizeidirektion Hannover

Pressemeldung

Feuerwehr: Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Hannover Linden-Nord: Am Dienstagvormittag ereignete sich im Kreuzungsbereich
Fössestraße / Nieschlagstraße ein Verkehrsunfall, bei dem sowohl ein Autofahrer
als auch eine Radfahrerin verletzt wurden.

Um 10:15 Uhr erreichten die Feuerwehr Hannover mehrere Notrufe zu einem Unfall
zwischen einem Pkw und einer Fahrradfahrerin im Kreuzungsbereich der Fössestraße
und der Nieschlagstraße. Aufgrund der ersten Schilderungen war zu befürchten, dass
noch ein Unfallopfer in seinem Fahrzeug eingeklemmt sein könnte.

Aus bisher noch ungeklärter Ursache hatte der 67ährige Fahrer eines BMW die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war mit einer 50jährigen Radfahrerin kollidiert.

Anschließend prallte das Fahrzeug mit einer Laterne und einem Verkehrsschild
zusammen und blieb auf der Seite liegen. Durch die Hilfe mehrerer Passanten konnte der Mann das Unfallwrack jedoch noch vor Eintreffen der Feuerwehr selbständig verlassen.

Ein Notarzt untersuchte und versorgte beide Unfallopfer. Während der Unfallverursacher sich leicht verletzte, erlitt die Radfahrerin schwerere Verletzungen, war aber durchgehend ansprechbar. Beide wurden durch den Rettungsdienst in hannoverscher Krankenhäuser gebracht.

Zur Unfallursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen, der Sachschaden wird
auf ca. 5.000.- Euro geschätzt. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 8 Fahrzeugen
und 19 Einsatzkräften vor Ort.

Feuerwehr Hannover

Titelfoto: Feuerwehr Hannover

31.08.2021/20:24

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.