1. August 2020

Was passiert woanders? Im Folgenden ein Blick nach außerhalb von Linden-Limmer. (Titelbild: )

Pressemeldungen

Polizei: Angriff mit Kette – Wer kann Hinweise geben?

Hannover (ots) – Bereits am Freitag, 24.07.2020, ist es zu einer Auseinandersetzung in der Heiligerstraße in Hannover-Mitte gekommen. Dabei sind Mitarbeiter des Ordnungsdienstes der Stadt Hannover sowie ein unbekannter Mann tätlich angegriffen worden. Ein 36-jähriger Angreifer wurde festgenommen, später aber wieder auf freien Fuß gesetzt.

Gegen 17:15 Uhr kontrollierten Mitarbeiter des städtischen Ordnungsdienstes einen 36-Jährigen in der Heiligerstraße. Dieser zeigte sich zunächst unkooperativ und wurde im Verlauf der Kontrolle zunehmend aggressiv. Plötzlich spuckte der Mann in Richtung der Kontrollierenden, die jedoch noch ausweichen konnten.

Daraufhin nahm der 36-Jährige eine circa 65 cm lange Metallkette vom Boden und schlug unvermittelt auf einen vorbeikommenden Passanten ein. Die alarmierten Polizeibeamten konnten den Passanten jedoch nicht mehr zu seinen Verletzungen befragen – er hatte sich bereits vor ihrem Eintreffen entfernt. Die Polizei bittet den Mann, sich bei einer Polizeidienststelle zu melden.

Der 36-jährige Angreifer wurde festgenommen und ins Polizeigewahrsam transportiert. Es besteht der Verdacht, dass er sich unerlaubt in der Bundesrepublik Deutschland aufhält. Ein Atemalkoholtest ergab eine Alkoholisierung von 0,4 Promille. Der Mann wurde inzwischen wieder aus der polizeilichen Obhut entlassen.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich beim Polizeikommissariat Hannover-Mitte unter der Rufnummer 0511 109-2820 zu melden. /mr

Polizeidirektion Hannover

Polizei: Verfolgungsfahrt durch Hannover: 71-Jähriger versucht sich der Polizeikontrolle zu entziehen

Hannover (ots) – Am Samstag, 25.07.2020, ist es in den Morgenstunden zu einer Verfolgungsfahrt in Hannover-Hainholz gekommen. Zehn Funkstreifenwagen haben einen VW verfolgt und erst in Langenhagen (Ortsteil Engelbostel) stoppen können.

Gegen 07:20 Uhr fiel Polizeibeamte auf Streifenfahrt der 71-jährige Fahrer eines VW auf, der Ihnen aufgrund von Verkehrsdelikten in der Vergangenheit polizeilich bekannt war. Da der Mann nicht mehr über eine Fahrerlaubnis verfügt, wollten die Polizeibeamten den VW-Fahrer auf der Schulenburger Landstraße kontrollieren.

Dieser missachtete jedoch die Haltesignale und flüchtete mit hohem Tempo stadtauswärts. Dabei überfuhr er auch mehrere rote Ampeln.

Erst auf einem Feldweg in Engelbostel konnte das Fahrzeug unter Hinzuziehung weiterer Streifenwagen gestoppt werden. Als die Polizeibeamten an den Pkw herantraten, beschleunigte der 71-Jährige – noch im Fahrzeug sitzend – unvermittelt seinen VW erneut, lenkte nach links und drängte dadurch eine kontrollierende Polizeibeamtin in den Grünstreifen des Feldweges. Da der Weg zu diesem Zeitpunkt jedoch bereits durch Streifenwagen blockiert war, konnte er nicht weiter flüchten.

Der 71-Jährige wurde zunächst zur Wache des Polizeikommissariats Nordstadt gebracht und nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen entlassen. Er muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Darüber hinaus wird zusätzlich wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. /mr

Polizeidirektion Hannover

Polizei: Nach Einbruch in Baucontainer in Hannover-Mitte: Mutmaßlicher Dieb beim versuchten Verkauf der Beute gestellt

Hannover (ots) – Ein aufmerksamer Zeuge hat am Mittwoch, 22.07.2020, den Verkauf von mutmaßlichem Diebesgut in der hannoverschen Innenstadt vereitelt. Ein 24-Jähriger ist am Morgen an einen Mann herangetreten und hat ihm Werkzeug verkaufen wollen. Der Zeuge ist jedoch misstrauisch geworden und hat die Polizei gerufen.

Nach ersten Erkenntnissen informierte ein 48-Jähriger gegen 08:00 Uhr die Polizei, nachdem er von einem 24-Jährigen auf dem Andreas-Hermes-Platz angesprochen wurde. Dieser wollte dem Zeugen einen Kärcher sowie einen Bohrmaschinenkoffer verkaufen. Der 48-Jährige wurde jedoch stutzig und verständigte die Polizei. Im Zuge der Ermittlungen stellten die Beamten fest, dass die Werkzeuge kurz zuvor aus einem Baucontainer in der Baringstraße gestohlen wurden, welcher aufgebrochen wurde. Gegen den 24-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls eingeleitet.

Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl in der Baringstraße geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Mitte unter Telefon 0511 109-2820 zu melden. /ram, boe

Polizeidirektion Hannover

Titelbild: Symbolbild Bernd Kasper / pixelio.de

01.08.2020


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.