4. März 2020

Was passiert woanders? Im Folgenden ein Blick nach außerhalb Lindens.

Pressemeldungen

Polizei: Zeugenaufruf – Frau wird von Unbekannten beleidigt und geschubst

Hannover (ots) – Drei bislang unbekannte Personen haben am Montag, 02.03.2020, gegen 18:55 Uhr im hannoverschen Stadtteil Groß-Buchholz eine 36-Jährige Frau an der Haltestelle Noltemeyerbrücke bedrängt und versucht, vom Hochbahnsteig zu stoßen. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und Beleidigung.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr die 36 Jahre alte Frau mit der Straßenbahn stadtauswärts, während sich in der Bahn (Linie 3 Richtung

Altwarmbüchen) ebenfalls mehrere Jugendliche lautstark aufhielten. Im weiteren Verlauf wurde die Frau durch einige Personen der Gruppe beleidigt. Als sie gemeinsam mit den Tätern an der Haltestelle Noltemeyerbrücke ausstieg, wurde sie durch einen Täter bespuckt.

Beim Versuch, ihn zum Stehenbleiben aufzufordern, um die Polizei zu verständigen, wurde sie in Richtung der Schienen des Hochbahnsteiges geschubst.

Zu diesem Zeitpunkt fuhr keine Stadtbahn in die Station ein. Die 36-Jährige konnte im letzten Augenblick ein Herabstürzen auf die Gleise verhindern, fiel jedoch auf den Bahnsteig. Dabei wurde sie leicht verletzt. Anschließend entfernte sich die Tätergruppierung in Richtung des Nord-Ost-Bades.

Die beiden männlichen Täter werden auf zwölf bis 14 Jahre geschätzt, haben kurze, schwarze Haare und waren dunkel bekleidet. Einer ist von korpulenterer Statur, der andere schlank. Die gleichaltrige Komplizin hat dunkle, kurze Haare und trug eine helle Jacke mit Schal und Mütze. Laut Aussage der Frau haben alle Personen eine südeuropäische Erscheinung.

Nun suchen die Beamten des Kommissariats Lahe Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511 109-3317 zu melden. /boe, now
Polizeidirektion Hannover

Polizei: Wedemark – Pkw gerät in Brand – Polizei sucht Zeugen

Hannover (ots) – Ein auf einem Forstweg (Verlängerung der Wasserwerkstraße) geparkter Ford Mondeo ist Samstagfrüh, 29.02.2020 in Brand geraten. Für die Aufklärung der Brandentstehung sucht die Polizei nun Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein 22-jähriger Zeuge das Feuer gegen 00:40 Uhr festgestellt. Er alarmierte Polizei und Feuerwehr. Trotz unverzüglicher Löscharbeiten der Feuerwehr Elze wurde der Ford erheblich beschädigt.

Da die Kripo eine vorsätzliche Brandlegung nicht ausschließen kann, werden nun Zeugen gesucht, die Hinweise zu dem Brand geben können. Sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0511 109-5555 beim Kriminaldauerdienst zu melden. /mr
Polizeidirektion Hannover

Polizei: Festnahme in Hannover – Mann bricht in Gaststätte ein

Hannover (ots) – Ein 42 Jahre alter Mann ist am Samstagmorgen, 29.02.2020. auf frischer Tat festgenommen worden. Er ist ein Restaurant an der Nicolaistraße, im hannoverschen Stadtteil Mitte, eingebrochen. Alarmierte Polizeikräfte griffen ihn noch am Tatort auf.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der 42-Jährige über das Dach des Gebäudes in das Restaurant eingedrungen. Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes hörte Geräusche im Gebäude und alarmierte die Polizei. Diese umstellte und durchsuchte das Gebäude und nahm den Tatverdächtigen noch in den Räumlichkeiten des Gastronomiebetriebes fest.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der 42-Jährige einem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete. /mr
Polizeidirektion Hannover

Polizei: Hannoveranerin ausgeraubt – Wer kann Hinweise geben?

Hannover (ots) – Die Polizei sucht drei Räuber, die am Samstagabend, gegen 21:40 Uhr, auf offener Straße eine 26 Jahre alte Frau überfallen haben.

Die 26-Jährige war auf der Lister Meile im Tunnel unter den Gleisen des Hauptbahnhofes zu Fuß unterwegs. Unvermittelt wurde sie von hinten zu Boden gerissen und ihre Handtasche weggerissen. Da sie noch versuchte, ihre Handtasche festzuhalten, wurde sie von den Tätern ins Gesicht geschlagen oder getreten. Die Täter nahmen Geld aus der Handtasche und flüchteten in Richtung Hamburger Allee.

Die Handtasche ließen sie zurück. Nun ermittelt die Polizei wegen Raubes und sucht nach Zeugen, die den Vorfall im Tunnel beobachtet haben.

Die drei Angreifer hatten dunkle Haare und trugen dunkle Kleidung.

Wer Hinweise zur Tat oder zu den Tätern geben kann, meldet sich bei der Polizeiinspektion Mitte unter der Rufnummer 0511 109-2820. /mr
Polizeidirektion Hannover

Polizei: Zeugenaufruf – Mann drängt Frau in Auto

Hannover (ots) – Zeugen haben am Dienstag, 25.02.2020, beobachtet, wie ein Mann und eine Frau an der Alten Stöckener Straße in Hannover-Stöcken in Streit geraten sind. In der Folge drängte der Mann die Frau in sein Auto. Die Polizei sucht dringend weitere Hinweisgeber.

Nach derzeitigen Erkenntnissen ging die Frau gegen 12:15 Uhr die Alte Stöckener Straße zwischen den Einmündungen Lüssenhopstraße und Baumgartenstraße entlang, als sich der Mann mit seinem schwarzen BMW näherte und hupend auf sich aufmerksam machte. Er hielt an und die beiden, die sich offenbar kannten, begannen zu streiten. Worum es dabei ging, ist unklar, da der Wortwechsel nicht auf Deutsch erfolgte. Zeugen beobachteten, dass der Mann im weiteren Verlauf der Frau an den Haaren zog und sie in das Fahrzeug schubste. Sie riefen die Polizei, nachdem der Mann seinen Wagen schnell beschleunigt hatte und davongefahren war.

Die Beamten konnten das Auto nicht mehr auffinden. Das Kennzeichen ist unbekannt. Jetzt bitten die Ermittler Zeugen, die möglicherweise weitere Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zu den Beteiligten machen können, sich zu melden.

Der Mann ist etwa 20 Jahre alt. Er hat eine schmale Statur. Seine dunklen Haare trägt er als Herren-Kurzhaarschnitt. Bekleidet war der Gesuchte mit schwarzer Jacke und Hose.

Die Frau ist ebenfalls circa 20 Jahre alt und schlank (schmal). Ihre langen dunkle Haare hatte sie zusammengebunden. Sie trug eine schwarze Jacke mit Fellbesatz und eine Hose.

Gegen den Mann hat die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung eingeleitet.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Stöcken unter der Telefonnummer 0511 109-3815 zu melden. /ahm
Polizeidirektion Hannover

Titelbild: Symbolbild Hochbahnsteig

04.03.2020


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.