20. Mai 2020

Pressemeldung

Polizei: Schwerer Raub in Linden-Süd – Zeugen gesucht

Hannover (ots) – Am Dienstag, 19.05.2020, hat ein Mann im hannoverschen Stadtteil Linden-Süd an der Haspelmathstraße einen 36-Jährigen mit einem Messer bedroht und anschließend den Suzuki des Mannes gestohlen. In der Nähe verunfallte der Fahrer mit dem Auto, kurze Zeit später konnte er aber durch alarmierte Polizisten vorläufig festgenommen werden. Der 36-Jährige blieb bei dem Vorfall unverletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen stand der 36-Jährige an der Haspelmathstraße an seinem geparkten Suzuki, als sich ein Mann von hinten nährte. Hier bedrohte der Täter ihn mit einem Messer und stieg anschließend in das Auto und fuhr in Richtung der Ricklinger Straße weg.

An der Kreuzung Fischerhof Ecke Ricklinger Stadtweg verlor der Räuber die Kontrolle über das Auto und stieß gegen einen Bordstein. Nach dem Unfall flüchtete er zu Fuß weiter. Durch alarmierte Beamte wurde der mutmaßliche Täter im Nahbereich festgenommen. Bei einer Durchsuchung des 28-Jährigen konnte unter anderem ein Messer sichergestellt werden.

Der Festgenommene wurde zum Polizeikommissariat nach Ricklingen gebracht. Hier entnahm ein Arzt eine Blutprobe, da er unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand.

Durch die Ermittler wird nun geprüft, ob der 28-Jährige tatsächlich der Fahrer war und sich für die Taten verantworten muss.

Zeugen, die weitere Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion West unter der Telefonnummer 0511 109-3920 zu melden. /boe, ahm

Polizeidirektion Hannover

20.05.2020


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.