18. November 2021

Pressemeldung

Polizei: Zeugenaufruf: 62-Jähriger Autofahrer leicht verletzt

Hannover (ots) – Bereits am Montag, 01.11.2021, sind im Tönniesbergkreisel in Hannover ein Skoda Octavia und ein Kastenwagen mit Plane zusammengestoßen. Der Fahrer des Kastenwagens fuhr bei „Rot“ in den Kreisel ein, kollidierte mit dem Skoda eines 62-Jährigen und flüchtete vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen und zum Unfallverursacher geben können.

Nach derzeitigen Erkenntnissen des Polizeikommissariats Hannover-Ricklingen befuhr der Skoda-Fahrer aus Bad Münder gegen 17:40 Uhr den Tönniesbergkreisel und wollte diesen in Richtung Hameln (Bundesstraße 217) verlassen. Von der Bückeburger Allee (Bundesstraße 65) kommend, fuhr der Fahrer eines Kastenwagens trotz roter Ampel in den Kreisverkehr ein. Dort kollidierten beide Kraftfahrzeuge miteinander. Ohne anzuhalten, setzte der unbekannte Fahrer des Kastenwagens seine Fahrt in Richtung Ricklinger Kreisel (Bückeburger Straße, Bundesstraße 65) fort. Die Fahndung der alarmierten Polizei im Nahbereich verlief negativ.

In Folge des Aufpralls erlitt der 62-Jährige Fahrer des Skodas leichte Verletzungen, die keiner medizinischen Versorgung am Unfallort bedurften. Der Sachschaden an der Front des blauen Octavias wird von der Polizei auf etwa 5000 Euro geschätzt, er war nicht mehr fahrbereit und wurde daher abgeschleppt.

Gegen den unbekannten Unfallverursacher wird wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Nun suchen die Ermittler Zeugen, die Hinweise zum flüchtigen weißen oder beigen Kastenwagen mit einer dunklen Plane geben können. Sie werden gebeten, sich bei dem Polizeikommissariat Hannover-Ricklingen unter der Rufnummer 0511 109-3017 zu melden. /nzj, ms

Polizeidirektion Hannover

18.11.2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.