28. Oktober 2021

Landeshauptstadt Hannover – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Ihme-Zentrum: Öffentliche Baustellenführungen für Einblicke in den Fortschritt der Revitalisierung

Die Projekt IZ Hannover GmbH (PIZ), zuständig für die Revitalisierung des Sockelgeschosses im Ihme-Zentrum im Auftrag des Investors Lars Windhorst, bietet ab sofort monatlich öffentliche Führungen durch das Ihme-Zentrum an. Dies haben die Landeshauptstadt Hannover (LHH) und die PIZ im Zuge der Ergänzungen zum Mietvertrag im Ihme-Zentrum vereinbart. Ab heute können sich Interessierte anmelden. Ziel ist es, für alle Interessierten in der Stadt mehr Transparenz in Hinblick auf den Fortschritt dieses für den Stadtteil Linden und die Stadt Hannover insgesamt bedeutenden Bauprojektes zu eröffnen.

Der erste Termin ist am Donnerstag (28. Oktober) um 12 Uhr. Die Führungen beginnen an der Ihmepasssage 5 („rote Box“) und dauern etwa 1,5 Stunden. Bis zu 20 Personen können daran teilnehmen. Die Veranstaltungen finden im Außenbereich statt. Die wegen der Corona-Pandemie aktuell geltenden Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten. Bauhelme werden gestellt. Die Führungen sind kostenfrei. Die Gruppe wird über das Gelände geführt und über die geplanten Baumaßnahmen und den Stand der Sanierungsarbeiten informiert.

Jeweils zwei Monate im Voraus werden die Termine bekanntgegeben. Bis zur Fertigstellung der Sanierungsarbeiten wird die PIZ den Fortgang der Revitalisierung des Ihme-Zentrums vor Ort vorstellen. Die Pfadfinder — von der LHH beauftragte, jedoch unabhängige Vermittler*innen zwischen den Akteur*innen des Ihme-Zentrums — bieten auf ihrer Website ein Anmeldetool für die Führungen an. Über folgenden Link können die Führungen gebucht werden: >> ihme-zentrum.info
Alternativ kann auch der QR-Code im Anhang zur Navigation auf die Website genutzt werden.

Landeshauptstadt Hannover

22.10.2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.