15. Juli 2019

Die lindener Gleis-AG plant eine umfangreiche Veranstaltungsreihe zur Geschichte und zukünftigen Aussichten des Eisenbahnnetzes in Linden.

Vom Fischerhof zum Küchengarten
Es begann 1872 mit dem „Eisenbahnkönig“ Bethel Henry Strousberg, seiner Hannover-Altenbekener Eisenbahn-Gesellschaft (HAE) und dem Bahnhof Linden-Fischerhof.
Ein Jahr später kam der Sackbahnhof Linden-Küchengarten hinzu. Das knapp 4km lange Verbindungsgleis lief um den Lindener Berg herum, mit zahlreichen Anschlüssen für die Industrie zwischen Badenstedt und Ihme. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde das Gleisnetz stark umgebaut, vor allem wegen des neuen Lindener Hafens (1917).

15.07.2019


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.