17. September 2017

Am Montag, 18.09.2017, fahren die Linien 10 und 17 wieder oberirdisch zum Bahnhof. Endstation ist ab dann der Zentrale Omnibus-Bahnhof am Raschplatz.

Zum finalen Test fuhr ein Schleifwagen die neue Strecke ab. Dabei wurden „Schienen geschliffen, Spiegel eingestellt, die Oberleitung überprüft“, wie es in einer aktuellen Mitteilung dazu heißt. Die finale Fahrt kann hier im Zeitraffer angeschaut werden. Die Fahrt beginnt am Goetheplatz.

 

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Heute morgen fuhr unser Schleifwagen zum neuen Endpunkt "Hauptbahnhof/ ZOB". Damit wurde die Strecke final gecheckt – Schienen geschliffen, Spiegel eingestellt, die Oberleitung überprüft. Ab Montag fahren dann die Stadtbahnen der Linien 10 und 17 wieder regulär oberirdisch zum neuen Endpunkt. ^cw

Posted by ÜSTRA Hannoversche Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft on Freitag, 15. September 2017

 

Siehe auch ÜSTRA bei Facebook >> hier

16.09.2017

 

 

Kommentare

  1. Super, dank der neuen Strecke, brauch ich jetzt gut 10 min mehr zur Arbeit bzw wieder nach Hause.
    Vorallem die Haltestelle Hauptbahnhof/ZOB ist eine „tolle neue Haltestelle“ Ironie lässt grüßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.