5. Juni 2020

Die Demo wurde abgesagt: >> Facebook.de

——————————————————-

Aufruf der Veranstalter

Am SAMSTAG 30.05.2020 um 15:30 Uhr versammeln wir uns friedlich am WATERLOOPLATZ auf der großen Wiese.
Gemeinsam wollen wir für eine SELBSTBESTIMMTE Zukunft und unsere FREIHEIT laut werden. Wir wollen die Versammlung nutzen, um uns zu begegnen, uns Kraft zu geben, aber auch um laut auszusprechen, was wir nicht mehr einfach so hinnehmen. Wir wollen mutig sein und trotz des Widerstands, der uns täglich entgegengebracht wird, für unsere Werte einstehen. Weil wir eine Menschheitsfamilie sind, die nur gemeinsam in Verbundenheit einen Wandel bewirken kann, in dem JEDER Mensch gleichermaßen einbezogen wird. Werdet GestalterInnen eurer Zukunft! GemeinsamFriedlichLaut!
Bringt eure Picknickdecken mit!
Bitte teilt diese Ankündigung fleißig, sodass wir immer mehr werden!

WirWachenAuf Hannover

Siehe auch: >> hallolindenlimmer.de/?s=wirwachenauf

05.06.2020


Kommentare

  1. Die Leute sollen doch auf die Strasse gehen, nur leider akzeptieren sie andere Meinungen nicht. Da findet man dann unterirdische Bilder und Sprüche auf verschiedenen Portalen. Extremer negativer Mist ist das! Angst und Schrecken soll verbreitet werden. Und wenn man dieses Gedankengut nicht hat, ist man dumm und macht die Augen zu! Leider sind die Vorreiter prominent. Ich hoffe, dass bald Ruhe einkehrt und wieder vernünftige Diskussionen geführt werden – gerne auch mit Kritik an die Politik. Kritisch bleiben ist definitiv wichtig!

  2. Das was viele als Fakten bezeichnen ist dennoch lediglich ein glaube. Nämlich der das dies oder jenes korrekt ist was der oder die da von sich geben.
    Wir sind gezwungen irgendwem zu glauben solange wir nicht selbst die Erkenntnisse erlangen.

    Die renommierte Wissenschaft behauptet auch das es vor 10 000 Jahren kein inteligentes leben auf der Erde gab. So steht es in Büchern und wird so gelehrt
    Das dies falsch ist kann man auf der ganzen Welt sehen anhand von Bauwerken und behauenem Stein die weitaus älter sind und für die die Wissenschaft keine Antwort hat.
    Der Meteorit der die Dinos ausgelöscht haben soll ist auch nur eine gängige Vermutung.
    Gilt aber als richtig.

    Woher wollen Sie liebe Leser also genau wissen was richtig und fakt ist?
    Es gibt zu jedem Thema viele expertenmeinungen.
    Welche wir für uns als schlüssiger erachten obliegt alleine uns.

  3. P.S.: Sie sind kein schlechter Mensch, ich habe Sie als sympatischen Menschen kennen gelernt. Aber leider scheinen Sie sehr anfällig für emotionale Einstellungen, die nicht auf wissenschaftlichen, statistischen oder belegbaren Fakten basieren. Daran sollten Sie arbeiten. Solche Einstellungen sollten Sie dann auch nicht noch befeuern.
    Und es wäre halb so offensichtlich, dass Sie diese Plattform nutzen, Ihre Meinnung zu verbreiten, wenn Sie einen Artikel veröffetnlich hätten, der das Gesamt-Geschehen in Hannover wiederspiegelt, also auf alle Demos aufmerksam zu machen, die heute stattfinden.
    Ein schönes Wochenende

  4. Die wichtigere Demonstration findet morgen um 16.00 auf dem Opernplatz statt: gegen Rassismus aber dieser Form der Freiheit iszt dieser Gruppe fremd. Ich habe auch nichts von Ihnen gehört als es gegen die Verschärfung der Polizeigesetze ging oder um die Freiheit in seiner Stadt wohnen zu können mit bezahlbaren Mieten. Hiier wird ein Deckmantel vorggeben der fragwürdig ist und, Herr Öllerer, der beste journalistische Grundsatz ist :
    Als Teil der Demokratie Fakefakten nicht zu verbreiten!

      1. Zum Beispiel wenn man Temperaturdiagramme nicht willkürlich abschneidet, oder physikalische Gesetze anwendet, oder Einflussfaktoren hinsichtlich der Größenordnung einordnet.

        Als Ingenieur haben Sie das ja gelernt.

  5. Hallo,
    wieso werden hier Verschwörungstheoretiker supportet?
    Man muss den Schrott nur einmal googlen um zu Wissen was für´n Schwachsinn hier in die Welt getragen wird.
    Weist lieber auf die sinnvolle Demo am 06.06. um 16 Uhr am Opernplatz hin gegen Rassismus und Polizeigewalt!
    Danke!

      1. Leider fehl-argumentiert!
        Zensur darf nicht sein – bei Fakten, das ist korrekt.
        Fake-News zu verbreiten – auch wenn nur indirekt indem man auf Propaganda-Veranstaltungen von Fake-News-Verbreitern aufmerksam macht, hat nix – aber auch gar nix – mit journalistischen Grundsatz zu tun.
        Ich gebe aber gerne noch eine Chance, kann mir aber sehr gut vorstellen, dass es dafür einfach keine (journalistischen) Argumente gibt!

        „Woher weiß man denn, was Fakes sind?“
        Na, indem man recherchiert! Sollte zumindest auch Ihre Aufgabe sein als Journalist.

        1. Nahezu alle politischen Richtungen/Parteien/Bewegungen haben Fake-News-Elemente in ihren Programmen und Aktivitäten enthalten. Da kann ich genug nachweisbare Fake-News anführen.
          Soll man die jetzt alle von der Berichterstattung ausschließen?

          Die Demokratie besteht im Wesentlich aus der Freiheit der Meinungen und der Diskurs ist die Quelle der Erkenntnis. Dazu gehört auch das Vertreten von Fake-News als legitimer Prozess. Und jeder kann sich dann selbst eine Meinung bilden. Alles andere ist Mittelalter, Stalinismus, Maoismus oder auch Hitlerismus, usw.

          Woher wollen Sie wissen, was alles Fake-News sind? Wollen Sie das bestimmen oder die Partei zu der Sie evtl. neigen?

          Also, woher wollen Sie wissen, was Fake-News sind?

          1. Klar gibt es ein Recht darauf Scheiße zu labern, allerdings zu jammern das man Scheiße als Scheiße bezeichnet und das zusätzlich als undemokratisch zu brandmarken bringt keinen Erkenntnisgewinn. Und besonders problematisch wird es wenn Scheiße labern andere gefährdet.

            Und neulich fragte ich bereits warum „wir wachen auf“ Covid-19 Opfer offensichtlich egal sind aber Impfschäden beklagt werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.